Aktuelle Coronaregeln

Stand 20. April 2022

Mit der neuesten gültigen niedersächsischen Corona-Schutzverordnung sind alle bisherigen Auflagen und Einschränkungen weggefallen. Jedoch empfiehlt die Landesregierung nach wie vor, sich und andere bestmöglich zu schützen, insbesondere an Orten, an denen es zu Kontakten mit vielen Menschen kommen kann. 

Deshalb haben wir im Rahmen unseres Hausrechtes für den Musikschulunterricht an der Kreismusikschule Osterholz e.V. folgende Maßnahmen vorgeschrieben:

  • In den öffentlichen Verkehrsflächen (Fluren, Treppenhäusern und WCs) ist ein Mindestabstand zwischen allen Personen von 1,5 Metern einzuhalten und ein Mund-Nasen-Schutz  zu tragen.
    Die Mund-Nasenbedeckung darf abgenommen werden, wenn der Sitzplatz eingenommen wurde und der Mindestabstand gewährt ist.
  • Die Unterrichtsräume sind zum Schutz vor Infektionen mit dem Corona-Virus regelmäßig zu belüften (Stoßlüftung). 
  • Vor und nach dem Unterricht sind die Hände zu waschen bzw. zu desinfizieren 
  • Um eine Zusammenballung von Personen zu vermeiden, sollen die Gebäude bzw. Gut Sandbeck möglichst nur von Lehrkräften und Schüler*innen betreten werden. 
  • Personen mit Krankheitssymptomen (z.B. Übelkeit, Durchfall, Fieber, Husten, starker Schnupfen usw.) werden dringend um das Fernbleiben vom Musikschulunterricht gebeten. 

Diese Vorschriften gelten an allen Unterrichtsorten (nicht nur auf Gut Sandbeck und im Jugendhaus am Pumpelberg).

Für Konzerte und andere Veranstaltungen werden für jeden Einzelfall gesondert Schutzmaßnahmen in Absprache mit der Schulleitung aufgestellt. 

Christa Piater-Borrmann, Schulleiterin
Osterholz-Scharmbeck, 20.04.2022